DVD in fünf Sekunden aus dem Web – komplett

EnterpriseNetzwerke

US-Forscher im Gigabit-Rausch

Am California Institute of Technology (Caltech) ist es Forschern gelungen, mit einem neuen Übertragungsprotokoll eine Bandbreite von 8609 MBit/s zu erreichen. ‘Fast’, das Fast Active Queue Management Scalable Transmission Control Protocol, könne beispielsweise den Inhalt einer üblichen DVD innerhalb von nur fünf Sekunden übertragen, heißt es dazu am Caltech.

Im Versuchsaufbau wurden 10 simultane Kanäle verwendet, über die die Wissenschaftler Datenpakete mit normaler Größe verschickt haben. Nach Caltech-Informationen haben sie dabei auch Hintergrund-Traffic auf den Datenleitungen simuliert, um die Einsatzmöglichkeit unter Alltagsbedingungen belegen zu können.

Bislang wurden auf 10-GBit-Leitungen maximale Durchsatzraten von 266 MBit/s erreicht. Dabei wird die theoretische Kapazität allerdings nur zu 27 Prozent ausgereizt. Mit ‘Fast’ lasse sich dagegen ein Ausnutzungsgrad auf einer Leitung von bis zu 95 Prozent erreichen, heißt es. Die zehn parallelen TCP/IP-Verbindungen bringen es dann immerhin noch auf 88 Prozent.

An dem Experiment war nicht nur das europäische Kernforschungszentrum Cern beteiligt, sondern unter anderem auch Level 3 und Cisco.