IT-Dienstleister tanzen den Web-Service

EnterpriseNetzwerke

Drum prüfe, wer sich auch hier bindet …

Auch die IT-Dienstleister stellen sich immer mehr darauf ein, ihren Kunden schon bald Web-Services bieten zu können. Einer Studie von IDC zufolge werden sich die Ausgaben in diesem Bereich im laufenden Jahr auf 1,2 Milliarden Dollar verdreifachen.

Allerdings sollten die Kunden sich ihren Dienstleister sehr genau anschauen, weil es sehr unterschiedliche Herangehensweisen für die Bereitstellung von Web-Services gebe, heißt es weiter. Untersucht wurden 14 Anbieter, darunter auch Sun, Hewlett-Packard (HP), IBM Global Services und Accenture.

Führend seien vor allem EDS und Accenture, die aufgrund ihrer massiven Investitionstätigkeit in Web-Services bereits Vertrauen verdient hätten. Technologiegetrieben seien dagegen HP und Sun. Sie müssten sich dagegen für die Umsetzung auf erfahrene Partner verlassen. Allerdings, so merken die Analysten an, habe HP bereits sehr viel Erfahrung in einer großen Anzahl von Projekten gesammelt.