EMC und HDS legen Patentstreit bei

EnterpriseNetzwerke

Hauen und Stechen künftig unter Freunden

Die Speicherkonkurrenten EMC und Hitachi, respektive Hitachi Data Systems (HDS), haben ihren Patentstreit beigelegt. Die beiden Hersteller einigten sich auf einen Fünfjahresvertrag, der den Austausch der umstrittenen Patente zum Inhalt hat.

Teil der Vereinbarung ist zudem, dass HDS eine Ausgleichszahlung an EMC leistet, über deren Höhe sich EMC ausschweigt. Offenbar hat HDS nicht ganz zu seinem Vorteil der Verfahrenseinstellung zugestimmt.

In Zukunft soll es also gemeinsam im Namen heterogener Speichernetzwerke zur Sache gehen. Die Rivalen, die sich seit gut einem Jahr gegenseitige Patentrechtsverletzungen vorwarfen, wollen nun ihre geheimen Programmierschnittstellen (APIs) austauschen, um die Entwicklung eigener Management-Lösungen für die jeweilig andere Infrastruktur vereinfachen und beschleunigen zu können.