Backup steht für friedliche Medien-Koexistenz

EnterpriseNetzwerke

Die Not klärt “Religionsfrage”

Immer mehr Unternehmen setzen für ihr regelmäßiges Backup einen Medien-Mix aus Bandspeicherkassetten und Festplattenspeichern ein. Zu dieser Erkenntnis sind nach Aussagen von Chefanalyst Steve Duplessie von der Enterprise Storage Group in den letzten Monaten immer mehr Hersteller gekommen, darunter Storagetek, die Softwareschmiede Bocada und Veritas.

Die rivalisierenden Techniken werden von den Anwendern offenbar kreativ gemixt, statt geradezu religiös entweder rein das eine oder ausschließlich das andere einzusetzen, wie es die Marketingstrategie der Hersteller vorsieht.

Duplessie: “Es macht für die Anwender großen Sinn, die preislich günstigeren Festplattenspeicher für den täglichen Gebrauch jenseits eines Disaster Recovery einzusetzen, aber Unternehmen werden weiterhin Bandspeicher-Kassetten in einer bombensicheren Gegend verstecken – nur für den Ernstfall.”