Cisco sucht die Nähe der Software-Gurus

EnterpriseNetzwerke

Open-API-Programm für Andiamo

Damit die Software-Welt endlich den Fibre-Channel-Switches des Netzwerk-Spezialisten Cisco mehr Aufmerksamkeit schenkt, legt der Hersteller nun die Schnittstellen der Andiamo-Reihe offen. Bereits im Oktober vergangenen Jahres gab es ein Software Developers Kit (SDK) für die Storage-Management-Gemeinde, in dem eine Reihe von APIs sowie ein Switch-Simulator für Software-Tester angeboten wurde.

Den offiziellen Launch des Programms meldete Cisco nun auf einer Networking-Konferenz in New York. Die Freigabe der APIs hat zum Ziel, “den Entwicklungsoverhead zu reduzieren”, heißt es. Die Schnittstellen liefern beispielsweise Informationen über Funktionen zum Ressourcen-Management (SRM) oder Performing-Konfigurationen. Außerdem gewährleisten sie vollen Zugang zu den SNMP-MIBs.

Derzeit testen unter anderem BMC, CA, Hewlett-Packard, IBM Tivoli und Veritas im Zuge des API-Programms. Andiamo soll künftig gegen die Switches von Brocade, McData oder Inrange bestehen.