Geimpfte Computer: TCPA entwickelt den Viren-resistenten PC

EnterpriseSicherheit

Skeptiker fürchten Schaffung eines idealen Mediums für Terroristen

Die Trusted Computing Alliance (TCPA) hat einen Traum: Sie will die Computer der Zukunft vor jeglichen Virenangriffen schützen. Experten fürchten jedoch, dass verschlüsselte Dokumente und beschränkte Zugriffsrechte ein ideales Kommunikationsmedium für Terroristen wären.

Microsoft, Intel, Compaq, HP und IBM arbeiten gemeinsam an diesem Hochsicherheits-PC, der mit Hilfe eines Chips, der nach der Inbetriebnahme die Hardware überprüft, nur in zuverlässigen Einstellungen laufen soll. Ein tiefes Vertrauen in den Computer soll ein Wachstum des elektronischen Handels bringen, die Wirtschaft aufblühen lassen und Behördengänge per PC sicher machen.

Jens Patrick Broyer, Sprecher des Vereins ‘Protect Privacy’, der sich für die Wahrung von Verbraucherrechten im Internet einsetzt, warnt noch vor weiteren Nachteilen: “Software von Hobbyprogrammierern könnte durch eine Standardisierung von TCPA-PCs völlig vom Markt verschwinden.” Auch die Wirtschaft sei durch hohe Zertifizierungskosten gefährdet. Viel kleinere Unternehmen könnten sich ein Zertifikat wahrscheinlich kaum leisten.

Aufhalten lasse sich die TCPA jedoch wohl nicht mehr, da alle großen Prozessorhersteller involviert sind, glauben Branchenkenner.