Fingerabdruck-Chips als Umsatzbringer der Zukunft?

EnterpriseSicherheit

Ein vielversprechendes Marktsegment

Jene Unternehmen, die sich mit Chip-basierter Fingerabdruckerkennung befassen, können auf rosige Zeiten hoffen. Das jedenfalls glauben die Analysten des Meinungsforschungsunternehmens Frost & Sullivan. In einer aktuellen Untersuchung stellen sie fest, dass der Umsatz mit Fingerabdruck-Chips von 5,1 Millionen Dollar im Jahr 2001 auf stolze 425 Millionen Dollar im Jahr 2006 steigen könnte.

Vor allem für Handys und Laptops soll die neue Technologie von Bedeutung sein. Damit würden beispielsweise finanzielle Transaktionen über das Mobiltelefon sicherer. Aber auch bei der Sicherung von PCs sehen die Analysten ein Einsatzgebiet für die Fingerabdruck-Chips.