Bluecoat: Neuer Name, neues Glück

EnterpriseSicherheit

Cache Flow wechselt Namen und Produktpalette

Als Anbieter von Anlagen zur Web-Beschleunigung hatte sich die Firma Cache Flow eigentlich einen Namen gemacht. Den gibt sie jetzt auf, benennt sich um und kommt mit ganz anderen Produkten wieder auf den Markt. Das Unternehmen wechselt in die Sicherheitsbranche und nennt sich jetzt “Bluecoat”, in den USA ein freundlicher Spitzname für Polizisten.

“Kein Zweifel, jeder findet momentan das Geschäft ziemlich hart”, kommentiert EMEA-Marketing-Manager Nigel Hawthorn die aktuelle Marktlage. War der Grund für den radikalen Wechsel also mangelnder Cash Flow bei Cache Flow? Immerhin habe das Unternehmen im letzten Jahr einen Umsatz von mehr als 200 Millionen Dollar gemacht, wehrt Hawthorn ab. Der Grund sei vielmehr in einer Verlagerung der Anwenderinteressen zu suchen: Internet-Bandbreiten sind zur Zeit so billig, dass keiner mehr Geld für Geräte zu deren Management ausgeben wolle. Nein, aktuell sei Sicherheit das beherrschende Thema.

Cache Flow hat daher seine Produktpalette eingestampft und etwas ganz neues entwickelt: Eine Appliance, die den Internetverkehr eines Unternehmens überwacht und die Sicherheit gewährleistet.

Anders als Firewalls arbeitet dieses Gerät auf der Ebene der Inhalte, wobei es ausschließlich für den Firewall-Port 80 zuständig ist, also für bestimmte Teile des Internetverkehrs. Dabei überprüft es den Inhalt der IP-Datenpakete auf verschiedene Kriterien, die sich flexibel einstellen lassen.

Beispielsweise lässt sich damit einstellen, welche User wann Java-Scripts benutzen dürfen oder wer wann auf welche Website zugreifen darf. Darüber hinaus unterstützten die Bluecoat-Produkte regelbasiertes Viren-Scanning und erlauben es, den Zugriff auf und Versand von Inhalten nach Kriterien wie Art, Userprofil, Tageszeit, Protokollart und weiteren Kriterien zu regeln.

Außerdem haben die Bluecoat-Manager die alten Cache-Flow-Techniken nicht einfach vergessen: Die Appliances unterstützen darüber hinaus in gewohnter Manier Bandbreitenmanagement und Webcaching auf Unternehmensebene.