XP-Update kickt Anwender offline

EnterpriseSicherheit

Patch für den Patch ist schon unterwegs

Microsoft hat einen Patch für sein aktuelles Betriebssystem Windows XP zurückgezogen, mit dem die Absicherung des Systems während Online-Verbindungen verbessert werden sollte. Die Installation führte wegen Unverträglichkeiten mit ebenfalls installierten Firewall-Anwendungen dazu, dass die Netzverbindung überhaupt nicht mehr aufgebaut werden konnte.

Rund 600 000 XP-Anwender hatten den Patch heruntergeladen und installiert, heißt es bei dem Softwarehersteller. Sie könnten durch eine Deinstallation wieder den vorherigen Zustand des Systems herstellen, heißt es. Der Patch war sieben Tage auf der Microsoft Website verfügbar. Ein überarbeitetes Update sei derzeit in Arbeit, so die Information aus dem Hauptquartier in Redmond.