Durchlässige Stellen bei Citrix-Metaframe bekommen “Pampers”

EnterpriseSicherheit

Sicherheit auf Knopfdruck

Im Rahmen des Citrix-Business-Partner-Programmes will der Anbieter von Sicherheitslösungen Neoteris die MetaFrame-Server sicherer machen. Dafür hat er jetzt eine kostengünstige Appliance-basierte Lösung für die Nutzung von Applikationen auf Citrix MetaFrame Presentation Servern ohne Verwendung eines herkömmlichen Virtual Private Network (VPN) vorgestellt. Gleich gab es Lorbeeren in Form einer Premier-Mitgliedschaft in der Citrix Business Alliance (CBA).

Mit der Instant Virtual Extranet (IVE)-Lösung von Neoteris sei es für die Unternehmen nicht mehr erforderlich, nach außen offene Server zu installieren und zu unterhalten, die das Unternehmensnetzwerk durch unerkannte Schwachstellen in Web-Servern und Betriebssystemen anfällig für Attacken machen können. Vielmehr gebe es nun für gemeinsame Kunden Infrastrukturlösungen für den Zugang unter Verwendung der Appliance-basierten Lösung von Neoteris.

“Für Kunden von Citrix, die nach einer Möglichkeit für die sichere Nutzung bestimmter MetaFrame-Applikationen mit Hilfe so genannter Appliances über das Internet suchen, kann Neoteris die Kosten und Komplexität reduzieren”, sagte Garry Olah, Senior Director of Business Development bei Citrix. “IVE von Neoteris ist eine erstklassige Appliance-Lösung, mit der Unternehmen kurzfristig und kostengünstig einen sicheren Zugang zu Citrix MetaFrame-Applikationen realisieren können, ohne sich um das Management von VPN-Clients, die Absicherung des Server-Betriebssystems oder den Einsatz zusätzlicher Server in speziell eingerichteten Extranets oder ‘neutralen Zonen’ kümmern zu müssen.”

Erste Kunden in den USA zeigten sich begeistert. Nun soll die Lösung auch in Deutschland zu haben sein. Preise nennt der Hersteller auf Anfrage.