Security stürmt die Marktspitze

EnterpriseSicherheit

Überlebenskünstler der Wirtschaftskrise

Der Markt für Security-Appliances wird stark wachsen. Nach Angaben der Markforscher von IDC verzeichnete diese Sparte im Schlussquartal 2002 eine Wachstumsrate von 15 Prozent zum Vorquartal. Bei einem Umsatz von 355 Millionen Dollar waren Firewalls und VPN-Lösungen (Virtual Private Network) die stärksten Katalysatoren, sie brachten 90 Prozent der Umsätze.

Auch Intrusion Detection gewinnt, laut IDC, bei einer guten Wachstumsrate von 19 Prozent immer mehr an Beliebtheit. Dass die Unternehmen Security-Appliances zunehmend als Grundstein ihrer Sicherheitspolitik ansehen, ist für die Analysten einer der Hauptgründe für die Rentabilität dieses Geschäfts.

Cisco konnte seine Position als Marktführer im vierten Quartal 2002 weiter verteidigen und steht mit einem Marktanteil von 37,4 Prozent an der Spitze. Dahinter folgten Nokia, mit 16 Prozent und Netscreen mit 12 Prozent, deren Umsätze mit 32 Prozent am stärksten wuchsen.