Intrusion Detection geht weg wie warme Semmeln

EnterpriseSicherheit

ISS führt vor Cisco

Der IT-Spezialist Internet Security Systems (ISS) ist im vergangenen Jahr zum Weltmarktführer bei Intrusion-Detection-Systemen aufgestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Marktforschungsgruppe Infonetics Research.

ISS beherrscht fast ein Viertel des Markts. Cisco belegt mit 18 Prozent Platz zwei. Insgesamt wurden mit Intrusion Detection und Intrusion Prevention im vergangenen Jahr 382 Millionen Dollar umgesetzt.

ISS hat erst kürzlich ein neues Sicherheitskonzept angekündigt. Ähnlich wie bei Antiviren-Software soll es dann automatische Updates und aktuelle Informationen geben. Durch die Aufklärung der Geschäftsführung könnten Unternehmen ihrer Management-Verantwortung in diesem Bereich erstmals gerecht werden, heißt es.

Für den weiteren Verlauf von Intrusion Detection und Prevention sagen die Analysten für die kommenden drei Jahre ein Wachstum von 42 Prozent jährlich voraus. Dann könnten die Hersteller auf Jahresumsätze von insgesamt 1,6 Milliarden Dollar hoffen.