“Aufklärung für Sicherheit” ist das neue Motto der IT-Branche

EnterpriseSicherheit

ISS setzt bei Bienchen und Blümchen an

Der IT-Spezialist Internet Security Systems (ISS) hat ein neues Sicherheitskonzept angekündigt. Der bislang einmalige Ansatz soll einen umfassenden Schutz bieten und für mehr Sicherheit sorgen. Im Fokus des Konzepts steht die Aufklärung der Geschäftsführung, die durch regelmäßige Updates ständig über Sicherheitslücken informiert und zur Absicherung angeleitet werden soll. Somit könnten Unternehmen ihrer Management-Verantwortung in diesem Bereich erstmals gerecht werden, meldet ISS.

Die “Dynamic Threat Protection Platform” von ISS liefere operative Updates über vorhandene Schwachstellen, Angriffsstatistiken sowie Informationen darüber, wo Attacken auf dazu passende Sicherheitslecks gestartet werden.

Das Konzept gewährleiste ein zentrales Management aller Systeme auf Desktop-, Server- und Netzwerkebene und decke zugleich den Informationsbedarf aller am Security-Prozess Beteiligten. Die IT-Sicherheit könne über beliebig viele Standorte hinweg verwaltet werden, erklärt Volker Pampus, Geschäftsführer der ISS Deutschland.

Aus diesen Daten aufbereitete Berichte geben Aufschluss über notwendige Optimierungsmaßnahmen. CEOs und Geschäftsführer könnten dadurch über Änderungen der Unternehmensstrategie entscheiden und in möglicherweise erforderliche Sicherheitsmaßnahmen investieren.

Pampus kommentierte: “Eine Umfrage hat ergeben, dass für immerhin zwei Drittel der deutschen Unternehmen die Komplexität der zur Verfügung stehenden Lösungen das Haupthindernis für Investitionen in die Sicherheit ist. Unser System soll die Unternehmen zur notwendigen Absicherungen anleiten.”