“Desux”-Wurm blickt durchs Vorschaufenster

EnterpriseSicherheit

Schwachstelle im Internet Explorer

Ein neuer E-Mail-Wurm schlängelt sich durchs Web. Er wird Densux (W32/Densux) genannt und vervielfältigt sich selbst durch das Senden einer Mail an alle Outlook-Adressen im Adressbuch.

Das tückische an diesem Virus ist, dass er bereits aktiviert wird, wenn der Anwender die Nachricht im Vorschaufenster seines Mailprogramms sieht. Densux erstellt beim Start eine Datei namens Scandisk.exe und platziert diese im Windows-Verzeichnis. Eine weitere versteckt er in der Registry, die dann beim Hochfahren des Rechners mit startet.

Der Antivirensoftware-Hersteller Panda hat für seine Kunden bereits einen entsprechenden Patch zur Verfügung gestellt.