Netzwerkangriffe bleiben Gefahr Nummer eins

EnterpriseSicherheit

Admins können nicht alle Feuer löschen

Die Zahl der Angriffe auf Firmennetzwerke ist im zweiten Quartal des vergangenen Jahres um 20 Prozent gestiegen. Die Zahl der gemeldeten Attacken stieg sogar auf das Doppelte, meldet der Sicherheits-Softwarehersteller Symantec.

So habe die Befragung von Kunden ergeben, dass gleichzeitig die Zahl der wunden Punkte in den verwendeten Netzwerken und Software-Versionen um mehr als 80 Prozent zugenommen habe. Allerdings, so der Hersteller von Antiviren-Software, sei die Anfälligkeit der Software oftmals auf Nachlässigkeiten der Hersteller zurückzuführen.