Neue Software blockiert Verbreitung von Viren über Outlook

EnterpriseSicherheit

Verschlüsselung von E-Mail-Adressen hält Viren gefangen

Ein neuer Ansatz zur Virenbekämpfung soll die Verbreitung der Schädlinge über Outlook verhindern. Der amerikanische Hersteller Sentry Bay stellte mit ViraLock ein Produkt vor, das durch Verschlüsselung der E-Mail-Adressen innerhalb der Verzeichnisse Viren davon abhält, sich selbst weiter zu versenden.

Die Gefahr von Viren wie Klez oder Sircam bleibe dadurch in Grenzen, meldet der Security-Spezialist. Die Software ergänze die Funktionalität herkömmlicher Antivirus-Programme und unterstütze Outlook und Outlook Express auf Windows 98, ME, 2000, NT und XP. Der Preis liegt bei 20 Dollar pro Arbeitsplatz.