Sony klotzt mit Online-Playstation gegen Microsoft

EnterpriseSoftware

Die Spiele sind eröffnet!

Im Wettrennen um die Online-Portierung der großen Spiele-Konsolen hat der japanische Sony-Konzern den Start seiner Playstation für Ende des Monats angekündigt. Sony wäre mit seinem Netzwerk-Adapter und entsprechendem Inhalteangebot rund zwei Monate früher auf dem Markt als das Konkurrenzprodukt X-Box von Microsoft.

Die erforderliche Hardware will Sony für rund 40 Dollar anbieten und damit Microsofts Startpaket X-Box Life wohl unterbieten. Die Playstation soll dann sowohl im Ethernet als auch über eine Modemverbindung Software saugen oder Online-Games ermöglichen.

Im Gegensatz zur X-Box wird es bei der Online-Version der Playstation auch keine Jahresgebühr geben. Satt dessen setzt Sony darauf, dass externe Anbieter die Plattform für den Vertrieb ihrer Produkte nutzen und dafür Gebühren zahlen.

Man habe den US-Markt in den vergangenen drei Jahren eingehend studiert, heißt es bei Sony. Deshalb sei man zuversichtlich, schon bis zum Jahresende mit 400 000 Nutzern der Online-Playstation eine kritische Masse zu erreichen.