Weiße Fahne von Microsoft: Symbian ist kein Feind

EnterpriseSoftware

Deutschland-Chef Gallmann sieht ein friedliches Nebeneinander

Microsoft will den Konkurrenzkampf um künftige Betriebssysteme auf mobilen Endgeräten offenbar etwas entschärfen. Deutschland-Geschäftsführer Jürgen Gallmann sagte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters, es gehe Microsoft nicht darum, Konkurrenzsysteme im Mobilfunkmarkt “platt zu machen”. Er sehe in der Zukunft eine faire Rivalität zwischen dem eigenen Handy-Betriebssystem und Symbian.

Microsoft will mit seinem Handy-Betriessystem auf Windows-Basis eine Alternative zu der Symbian-Plattform im Mobilfunkmarkt schaffen. Allerdings halte er es für wichtig, dass die Anwendungen beider Systeme auf einander abgestimmt würden, so Gallmann weiter.

Samsung ist derzeit weltweit der einzige Handyhersteller, der die Microsoft-Lösung für Handys eingeführt hat. Der koreanische Hersteller ist aber auch bei der Branchen-Allianz Symbian aktiv beteiligt. Neben Samsung gehören führende Hersteller wie Nokia, Motorola und Sony-Ericsson dieser Interessensgemeinschaft an.