Microsofts “Wenn und Aber” zum Thema Linux

EnterpriseSoftware

Argumentationshilfen gegen Linux für Verkäufer

Microsoft begreift Linux scheinbar immer mehr als ernsthafte Konkurrenz: Der Softwareriese hat jetzt einigen Unternehmen eine Broschüre zum Thema “Windows versus Linux” zugeschickt. Es handele sich um eine Argumentationshilfe für Verkäufer, um ein Verkaufsgespräch zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen, heißt es.

Als Hauptargumente für die Vorteile von Windows werden unter anderem angeführt, dass Linux nicht sicher sei und nach einer IDC-Studie im Auftrag von Microsoft Windows die geringeren Gesamtkosten aufweise. Außerdem habe Linux keine klare Roadmap, die Produktweiterentwicklung sei nicht sichergestellt und Linux-Lösungen wären meist schlecht skalierbar.

Zum Thema “Linux ist die totale Freiheit” schreiben die Redmonder: “Gemäß der GNU Public License steht die Freiheit, mit dem jeweiligen Quellcode zu tun und zu lassen, was man eben machen möchte, an oberster Stelle. Aber nur wenige wissen mit den C-Sourcen etwas anzufangen und sind daher wirklich frei im Sinne der GPL (GNU Public License).”