Schleppende Nachfrage: Windows 2003 schon jetzt ein Flop?

EnterpriseSoftware

Win 2000 war zu erfolgreich – und ist es immer noch

Noch vor Veröffentlichung von Windows 2003 Server werden die Unkenrufe über Microsofts neues Server-Betriebssystem immer lauter. Nach einer aktuellen Studie der Yankee Group planen derzeit nur zwölf Prozent der Unternehmenskunden einen Umstieg innerhalb der kommenden 12 Monate. Bei Einführung von Windows 2000 Server interessierte sich noch jeder dritte der Bestandskunden für das neue Produkt.

Knappe Budgets sind nach Auffassung der Analysten der Hauptgrund für die Zurückhaltung. Technisch gebe es noch dazu keine überzeugende Begründung für eine Notwendigkeit zum Aufzurüsten, heißt es. Nur ein Drittel der Anwender will Win 2003 überhaupt auf dem Server einsetzen. Ganze 15 Prozent haben sich bereits sicher dagegen entschieden.

Der Windows 2003 Server soll in drei Wochen offiziell vorgestellt werden. Das Release wurde in den vergangenen drei Jahren mehrfach aufgeschoben.