Microsoft ertappt Software-Langfinger

EnterpriseSoftware

Strafe muss sein

In Redmond wütet das Fegefeuer. Denn die Microsoft-Oberen haben eine Reihe von Angestellten ertappt, als sie unerlaubt Software verkauften, die sie zuvor günstig im Fabrikverkauf erstanden hatten.

Auf welche Art und Weise die betroffenen Mitarbeiter für ihren Missbrauch diszipliniert werden, bleibt allerdings Konzerngeheimnis.

Ähnliche Schlagzeilen hatte schon der Ex-Microsoftler Daniel Feussner gemacht, den sein Arbeitgeber feuerte und verklagte. Mit dem illegalen Wiederverkauf soll Feussner einen Gewinn von 9 Millionen Dollar erzielt haben.