Desktop-Allianz für Linux

EnterpriseSoftware

Lindows hat zu hoch gepokert

Linux für den Massendurchbruch auf dem Desktop fit machen – unter diesem gemeinsamen Motto haben sich eine ganze Reihe von Distributoren des Open-Source-Betriebssystems mit anderen Software-Herstellern zusammengetan. Neben dem Nürnberger Softwarehaus Suse gehören Mandrakesoft, Codeweavers und Open-Office zum ‘Desktop Linux Consortium’ (DLC).

Zum Teil sei diese Neugründung als Reaktion auf das Verhalten von Lindows zu verstehen, heißt es. Der Hersteller hatte ein eigenes Forum angeboten, das aber nach Meinung vieler Teilnehmer zu stark von Lindows dominiert wurde. Auch Hewlett-Packard (HP) hatte die Gesprächsrunde bei Lindows verlassen.

Neben HP könnte auch Sun schon bald beim DLC mitmischen, ist aus der Szene zu vernehmen. Denn mit ‘Mad Hatter’ hat die McNeally-Company schon einen Linux-PC angekündigt.