Windows-Smartphone mit kleinen Fehlern

EnterpriseSoftware

Wenn schon das Handy abstürzt, ist der Tag gelaufen

Das “Smartphone SPV”, das seit kurzem in Großbritannien auf dem Markt ist, sorgt für Ärger bei den Kunden. Das Handy von Microsoft, Orange und HTC verwendet das Betriebssystem “Windows for Smartphones” – und genau hier scheint es zu haken.

Nach Medienberichten häufen sich die Kundenbeschwerden: Das Gerät sei beispielsweise nicht immer fähig, Rufnummern aus dem eigenen Telefonbuch zu erkennen. Außerdem stürze das System immer wieder ab und die eingebaute Kamera sei viel zu langsam.

Aber nicht nur die Kunden, auch die Software-Hersteller sind unzufrieden. Denn die Zertifizierung, ohne die Microsoft sein Handy-Betriebssystem nicht für andere Programme freigibt, kostet stolze 600 Dollar. Viele Hersteller klagen daher, dass es sich finanziell nicht lohne, Programme für das Betriebssystem zu entwickeln.