Leistungsfähigere Chips sollen das W-LAN beschleunigen

EnterpriseMobile

Infineon und Agere wandeln auf Hochgeschwindigkeits-Pfaden

Infineon und Agere Systems haben eine Allianz zur Entwicklung leistungsfähiger Chips für drahtlose Netzwerke geschmiedet. Wie die Unternehmen bekannt gaben, soll die neue Technologie Datenraten von bis zu 54 MBit/s zur Verfügung stellen. Vor allem die Hersteller von Kommunikations- und Computing-Geräten für Wireless-LAN-Systeme mit hohen Datenraten gehören zur Zielgruppe der neuen Allianz.

Dabei stützen sich die beiden Firmen auf eine Untersuchung des Marktforschungsunternehmens IDC, wonach der Markt für drahtlose LAN-Chips jährlich um durchschnittlich 30 Prozent wachsen soll – von 331 Millionen Dollar im Jahr 2001 auf 1,2 Milliarden im Jahr 2006.

Vor allem Multimode-Lösungen werden laut IDC bis 2006 mehr als 57 Prozent des gesamten drahtlosen LAN-Chip-Marktes ausmachen. Die Analysten gehen davon aus, dass die Ankündigung von Infineon und Agere das Wachstum des Markts weiter fördern wird.

Innerhalb der Kooperation wird Agere seine Chip-Architektur mit dem Mac-Controller und den Software-Treibern einbringen; Infineon stellt seine Dual-Band-Funk-Technologie und seine breitbandigen Leistungsverstärker-Chips zur Verfügung. Ab dem 2. Quartal 2003 sollen erste Muster an Kunden geliefert werden.