AT&T katapultiert Microsoft auf’s Dienst-Handy

EnterpriseMobile

… und HP darf’s zusammenstöpseln

Nur drei Monate nach Bekanntgabe ihrer Kooperation haben Microsoft und der US-Telekommunikationskonzern AT&T ihr erstes gemeinsames Produkt angekündigt. Unter dem Namen “AT&T Wireless Work Ware” soll Unternehmenskunden der drahtlose Zugriff auf interne Daten ermöglicht werden.

Für die Absicherung der Zugriffe von außen soll unter anderem Hewlett-Packard (HP) als empfohlener Systemintegrator verantwortlich zeichnen. Verknüpft ist das Angebot der beiden Unternehmen aus Redmond aber auch mit Hardware aus dem Siemens-Konzern: Das Smartphone SX56 der Münchner kam ins Rennen, weil es mit Microsofts Betriebssystem Pocket PC ausgestattet ist. So hoffen die Unternehmen, ihren Kunden auch ortsbezogene Dienste (Location Based Services) schmackhaft machen zu können.