Telecom Italia Mobile schluckt Blu

EnterpriseMobile

Raffinierte Schachzüge für die Kartellhüter

Die Konsolidierung auf dem Mobilfunkmarkt schreitet auch in Italien voran. Telecom Italia Mobile (TIM), eine Tochter der Telecom Italia, hat sich nun den Konkurrenten Blu einverleibt.

Auch wenn die Wettbewerbsbehörden dem Deal im Umfang von 18 Millionen Euro noch zustimmen müssen, sind die TIM-Mobilfunker zuversichtlich. Immerhin haben sie Teile des Unternehmens bereits an die verbleibenden Mitbewerber wie Wind, Vodafone und H3G abgegeben, um die eigene Marktmacht vorsorglich nicht zu groß werden zu lassen.