New Yorker dürfen Handy nicht mehr überall nutzen

EnterpriseMobile

Telefonierer werden zu Outlaws – wie Raucher

Das wird wohl vielen Bewohnern von Big Apple nicht schmecken: In New York soll bald niemand mehr sein Handy auf öffentlichen Plätzen benutzen dürfen. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, der am Mittwoch im Stadtparlament vorgelegt wurde. Wer vergessen hat, sein mobiles Telefon vor dem Theater oder dem Kino abzuschalten, muss demnach künftig mit einer Geldstrafe von 50 Dollar rechnen.

“Das Klingeln von Handys hat zu viele Aufführungen ruiniert und zu viele Schauspieler und Zuschauer gestört. Es ist höchste Zeit, dass das aufhört”, forderte eine Sprecherin der Broadway-Organisation “League of American Theaters and Producers” von den Abgeordneten.

Der US-Bundesstaat New York war auch der erste Staat, der das Handy am Steuer verbot.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen