Konkurrent will Mobilcoms Festnetz übernehmen

EnterpriseMobile

Zähes Ringen um Überbrückungskredite

Das am Neuen Markt notierte Telekommunikationsunternehmen 3U Telecom will die Festnetzaktivitäten des angeschlagenen Mobilfunkanbieters Mobilcom übernehmen. Gleichzeitig lichtet sich der Nebel um den Millionenkredit des Bundes an den Telekommunikationsanbieter.

Wie der Vorstandsvorsitzende der 3U Telecom AG, Uwe Graul, am Mittwoch der dpa in Frankfurt sagte, hat das Unternehmen am Dienstagnachmittag Mobilcom ein Angebot unterbreitet. Darin sei aber kein Kaufpreis genannt worden, eine Reaktion gebe es bisher nicht.

Nach Angaben der 3U Telecom AG (Eschborn) sind bei Mobilcom in diesem Bereich etwa 500 Mitarbeiter beschäftigt. Während sich Mobilcom auf das Kerngeschäft Mobilfunk konzentrieren wolle, sehe 3U Telecom gute Chancen zur Ausweitung des Festnetzgeschäfts. 3U Telecom hat nach Angaben Grauls etwa eine Million Kunden und erzielt rund 60 Millionen Euro Jahresumsatz. Das Unternehmen habe 37 Vollzeitstellen.

Gleichzeitig teilte das Bundesfinanzministerium mit, von der geplanten Liquiditätshilfe in Höhe von insgesamt 400 Millionen Euro seien lediglich 50 Millionen durch die EU-Kommission abzusegnen. Nur für diesen relativ kleinen Teil sei der Bund ein “vorübergehendes” Risiko eingegangen. Das Finanzministerium geht aber laut dpa davon aus, dass “die banküblichen Voraussetzungen möglichst bald nachträglich geschaffen werden können”.

Aus der Mobilcom-Zentrale in Büdelsdorf wurden inzwischen konkrete Sparpläne für das Unternehmen bekannt. Danach will man 130 Millionen Euro einsparen und dazu 800 Stellen streichen. Einem entsprechenden Konzept von Vorstandschef Thorsten Grenz habe der Aufsichtsrat am Dienstag zugestimmt.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen