AT&T schwingt den Flatrate-Hammer – für’s Handy!

EnterpriseMobile

Da fallen Hüllen und Hemmschwellen …

Der amerikanische Mobilfunkanbieter AT&T Wireless startet den aggressivsten Angriff, den die Branche je gesehen hat: Mit einem festen Preis für eine bestimmte Minutenzahl, sogar mit einer Art von Flatrate will er der Konkurrenz an den Kragen.

Dabei denken die Manager der AT&T-Tochter an einen Festpreis von 40 Dollar für 1000 Minuten – unabhängig von der Tageszeit der Gespräche. Ist der Kunde bereit, 100 Dollar im Monat zu zahlen, will AT&T gleich ganz auf das Zählen der Minuten verzichten.

Zumindest die dauertelefonierenden Quasselstrippen wird es freuen und die Rechnung der Manager von AT&T könnte aufgehen – allerdings sollten sie zunächst auf die kritischen Techniker hören. Das Mobilfunknetz sei schließlich vielerorts noch nicht für den Ansturm ausgelegt, der dann zu erwarten sein dürfte.