3Com verpasst 802.11g höheren Security-Standard

EnterpriseMobile

Starthilfe für Pioniere

Das Netzwerkunternehmen 3Com will zur schnellen Verbreitung des neuen Standards 802.11 g beitragen und hat auf der CeBIT America die Produktreihe ‘Office Connect Wireless 11g Solution’ nach dem neuen IEEE-Standard vorgestellt.

Die neuen Modelle adressieren sowohl Kleinunternehmen und Heimbüros (SOHO) als auch im Aufbau befindliche Unternehmen und Wireless Hot-Spots. Der Hersteller betont vor allem, dass es sich hierbei um die ersten Plug-and-Play Wireless-Geräte für Hochgeschwindigkeitsübertragung auf dem Markt handele, die standardkonform nach 802.11g sowie mit 256-Bit WPA-Verschlüsselung (Wi-Fi Protected Access) ausgeliefert werden.

Dabei nutze die Produktreihe, dass 11g die 54 MBit/s-Übertragungsgeschwindigkeit von 11a mit der Reichweite von bis zu 100 Metern bei 11b kombiniere. Wi-Fi Protected Access (WPA) überwindet dabei nun noch die Sicherheitseinschränkungen gängiger Wireless-Geräte und verstärkt die Verschlüsselung von Wireless-Paketen auf 256 Bit. Damit werde das Risiko unautorisierter Übergriffe deutlich minimiert, heißt es bei 3Com.

Neben 11g und WPA bietet der neue Access Point ‘Clear Channel Select’ sowie ein einfaches Set-up von Wireless-Profilen. Er kann als ‘Client Bridge’ oder ‘Access Point’ konfiguriert werden. Das Wireless Gateway unterstützt 802.11g und WPA. Clear Channel Select-Attribute und zusätzliche drahtgebundene Sicherheitsmerkmale wie ‘Stateful Packet Inspection Firewall’, ‘Hacker Pattern Detection’, ‘VPN Pass Through’, NAT- und URL-Filtering seien ebenfalls integriert.

‘Access Point’ und ‘Gateway’ werden voraussichtlich im kommenden Monat ausgeliefert. Der US-Listenpreis liegt der Meldung zufolge zwischen 125 und 135 Dollar. Die ‘Office Connect Wireless 11g PC Card’ soll ab sofort für 79 Dollar zu haben sein.