Lufthansa nimmt Internet auf Langstreckenflügen in Betrieb

EnterpriseMobile

Mit Flynet über den Wolken surfen

Die Lufthansa rüstet als weltweit erste Fluggesellschaft ihre Flugzeuge mit Breitband-Internetzugängen aus. Nach einem mehrmonatigen erfolgreichen Pilotversuch wurde am Dienstag ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Wie die Fluggesellschaft in Frankfurt mitteilte, sollen vom Beginn des Jahres 2004 an nach und nach alle 80 Langstreckenflugzeuge entsprechend ausgestattet werden.

Ein kostenloses Portal soll Lufthansa-Informationen sowie Nachrichten, Wetter-, Börsen- und Zielgebietsdaten beinhalten. Außerdem können die Fluggäste gegen Gebühr im Internet surfen oder Datenverbindungen zum unternehmenseigenen Firmennetz oder Mailserver aufbauen. Die Internet-Nutzung soll 30 bis 35 Euro pro Flugstrecke kosten. Zahlen können soll man für den Zugang mit unterschiedlichsten Methoden – von Miles & More-Bonusmeilen bis zum Pauschaltarif.

Die Fluggäste können die sogenannten “Flynet-Anschlüsse” mit ihren eigenen Laptops sowie anderen mobilen Endgeräten mit Wireless-LAN-Technologie nutzen. Bei der Umsetzung arbeitet die Unternehmenstochter Lufthansa Technik AG mit Connexion zusammen und unterstützt den Boeing-Ableger bei der Konstruktion und Planung der Installation.