Real Networks schießt mobilen Dienst aus den Startlöchern

EnterpriseMobile

Golf-Highlights auf Tastendruck

Der Streaming-Media-Softwareanbieter Real Networks macht mit einem neuen Dienst für Business-Anwender und Privatkunden auf sich aufmerksam. Zunächst nur für den amerikanischen Markt verbreitet der Anbieter ein Tool für das Senden und Empfangen von Multimedia-Inhalten.

Damit sollen alle Endgeräte, die die neueste Version der Plattform Real One Player installiert haben, Videos, Audiodateien, Nachrichtendienste und Sport-Highlights nutzen können. Die Ansprüche an die Geräte sind allerdings klar ausgelegt. So sind bislang als Empfänger nur das kamerabestückte Nokia 3650 und die neuen Palm-PDAs Tungsten T und Zire 71 “und ähnliche Geräte” im Gespräch.

Im bereits für Multimedia aufgebrochenen japanischen und europäischen Markt plant der Hersteller nicht, viel Geld in die Verbreitung zu stecken. Allerdings habe der US-Markt was die Nutzung mobiler Multimedia-Inhalte betreffe, noch Nachholbedarf. Dasselbe hat Real Networks im Wettstreit mit Microsoft um die Marktanteile: Der Hersteller will daher die Liste der Partnerfirmen, die den Real Player unterstützen, bald deutlich verlängern.