Angst vor Terror: Zuflucht bei SMS-Diensten?

EnterpriseMobile

Bürger warnen, Helfer alarmieren

In Singapur wollen die Behörden künftig mit Mobilfunk-Kurzmitteilungen die Bürger vor drohenden Terroranschlägen warnen. Auch freiwillige Helfer könnten im Falle eines Anschlags so schneller benachrichtig werden, heißt es aus dem Justiz- und Innenministerium.

In der britischen Hauptstadt London hat die Angst vor Terroranschlägen zu einem SMS-Informationsdienst geführt, den die Bürger abonnieren können. Das City Alert Texting System (Cats) verspricht Alarmmeldungen und Instruktionen an betroffene Nutzer.

Die Bundesrepublik lässt derzeit ähnliche Alarmsysteme testen, um die Bevölkerung schneller über Gefahren zu informieren, teilte Bundesinnenminister Otto Schily vor kurzem mit. Das dafür notwendige satellitengestützte Warnsystem sei bereits seit knapp anderthalb Jahren in Betrieb.