Palm streicht Graffiti-Schrift

EnterpriseMobile

Das Brezel-ähnliche “K“ hat ausgedient

Der Handheld-Hersteller Palm ersetzt seine Schrifterkennungs-Software “Graffiti“ durch ein nach eigenen Angaben einfacheres System. Die neue Technik “Jot“ der Firma Communication Intelligence (CIC) erlaubt dem Anwender, künftig Druckbuchstaben zu verwenden.

Für Graffiti habe der Anwender eine nahezu eigenständige Schrift lernen müssen. Beispielsweise sehe der Buchstabe “K“ aus wie eine Brezel. Mit Jot solle das anders werden, heißt es aus der PDA-Schmiede, die die Software in das Betriebssystem Palm-OS integrieren will.

Die Umstellung hat aber noch einen anderen Grund. Der amerikanische Hersteller Xerox erhebt nämlich schon seit langem Anspruch auf die Schrifterkennung und zog dafür sogar vor Gericht. Das gab Xerox recht und verurteilte Palm im vergangenen Jahr zur Zahlung von 50 Millionen Dollar wegen Urheberrechtsverletzung.