Sharp will den PDA mit dem Mobiltelefon verheiraten

EnterpriseMobile

IP-Telefonie-Erweiterung macht’s möglich… vorerst in Fernost

Geht es nach dem japanischen Elektronikkonzern Sharp, so sollen die Besitzer von PDAs ihre Geräte bald auch als Handy nutzen können. Wie eine chinesische Zeitung berichtet, will Sharp schon bald eine entsprechende IP-Telefonie-Erweiterung anbieten. Mittels einer W-LAN-Verbindung soll damit aus dem simplen Handheld schon bald ein Mobiltelefon werden.

Ein erster Testversuch wird im April gestartet, die Markteinführung plant Sharp noch für das kommende Jahr. Insgesamt hofft der Konzern, bis Ende 2003 rund 10 000 Nutzer in Fernost für die Neuerung gewonnen zu haben.

Der große Vorteil liegt dabei im Preis für die Erweiterung: Denn der soll, so verspricht jedenfalls Sharp, deutlich unter den Kosten für ein neues Handy liegen.