Bluetooth: Nicht mehr als fünf Minuten …

EnterpriseMobile

Geschwindigkeit als Erfolgsgeheimnis?

Der Wireless-Standard Bluetooth muss schneller werden – davon ist jedenfalls Mike McCamon, Direktor der Bluetooth Special Interest Group (SIG) überzeugt. Bei der Bluetooth-Entwicklerkonferenz im kalifornischen San Jose will McCamon diese Strategie auch den anderen SIG-Mitgliedern nahe bringen.

Vor allem für Bluetooth-Neulinge darf es laut dem SIG-Direktor nicht länger als fünf Minuten dauern, bis sie mit dem Wireless-Standard arbeiten können: “Es muss einfach sein. Deswegen ist es notwendig, dass wir den Standard anheben.”

Außerdem kündigte McCamon an, auf der Konferenz neue technische Möglichkeiten und Vorschläge zu präsentieren, mit denen sein “Fünf-Minuten-Zeitrahmen” erfüllt werden kann.

Hintergrund von McCamons Ankündigungen ist die Tatsache, dass es für Bluetooth langsam eng wird: Noch 1999 hatten Analysten prophezeit, dass im Jahr 2002 insgesamt 200 Millionen PCs und 80 Prozent aller Mobiltelefone kabellos via Bluetooth miteinander verbunden sein würden.

Tatsächlich aber ist die Technologie nach wie vor eher ein Minderheitenprogramm. Eine Untersuchung der Allied Business Intelligence gibt den Herstellern nun neue Hoffnung. Darin heißt es, dass Bluetooth schon bald eine “herausragende strategische Bedeutung” erlangen werde.