Drahtlos-Gerätemarkt kennt keinen Sieger

EnterpriseMobile

Das Feld ist noch nicht entzerrt – von Konsolidierung zu schweigen

Bedingt durch die starke Diversifizierung des Marktes im Bereich der “Mobile and Wireless Devices” sieht das Marktforschungsunternehmen Giga Information Group auch für 2003 keine Entwicklung hin zur Marktführerschaft eines einzelnen Anbieters. Die Experten melden zudem, dass Geräte, die parallel mehrere Funktionen abdecken, die Gerätekategorien weiter verwischen. PDA, Handy, Smartphones und Communicators sollen noch weiter zusammenwachsen, so Ken Smiley, Director Giga Information Group.

Anbieter von Mobil- und Wireless-Geräten, die nicht über ausreichende Sicherheitsreserven bei der Entwicklung neuer Geräte verfügen oder gar einen Entwicklungsschritt verschlafen, werden sich, so Smiley, schnell zu einem unbedeutenden Marktplayer wandeln.

Hinsichtlich der Nachfrage nach Mobil- und Datenfunkgeräten prognostiziert der Giga-Analyst Zurückhaltung bei den Unternehmen bei gleichzeitig längeren Evaluierungszeiträumen für die Geräteauswahl. Insbesondere seien diese bedingt durch die Tests der wachsenden Zahl von Mobilplattformen und -systemen, die innerhalb der Unternehmen technisch unterstützt werden müssen.

Einen kurzfristigen Nachfrageanstieg erwartet er sowohl saisonbedingt zum Jahresende, als auch durch die erwartete Nachfrage nach Palm OS5-Systemen und ferner den Pocket-PC-Geräten im Niedrigpreissegment.