Mutig: KPN investiert Milliarden in UMTS

EnterpriseMobile

In der Krise investieren nur die Schlauen und Reichen

Der Vorstandschef des niederländischen Telekom-Konzerns KPN, Ad Scheepbouwer, hat im Gespräch mit der Tageszeitung Die Welt Milliarden-Investitionen in die deutsche Mobilfunk-Tochter E-Plus angekündigt.

Für den flächendeckenden Ausbau der UMTS-Dienste in Deutschland sollen rund vier Milliarden Euro ausgegeben werden. “Ende 2003 wird mindestens ein Viertel der Bundesrepublik über unsere UMTS-Netze erreichbar sein und kommunizieren können”, sagte Scheepbouwer der Zeitung. Darüber hinaus zeigte sich Scheepbouwer interessiert an einer Übernahme des Mobilcom-Netzes: “Wir prüfen momentan die Optionen.”