Intel schickt Pentium 4 FSB 800 wieder ins Rennen

CloudEnterpriseServer

Bios-Update empfohlen

Der Halbleiterhersteller Intel hat nach einer Woche Lieferstopp seinen Pentium-4-Prozessor mit 800 MHz Front-Side-Bus wieder ins Programm genommen. In der Endphase der Validierung seien bei vereinzelten CPUs Unregelmäßigkeiten aufgetreten, hieß es.

Die Ursache dafür sei jetzt eindeutig identifiziert, der Fehler könne bei den bereits ausgelieferten Prozessoren mit einem Update der Firmware (Bios, Basic Input Output System) ohne Leistungseinbußen behoben werden. Betroffen waren ausschließlich Pentium 4 mit 800 MHz Front-Side-Bus.