Samsung lässt IT-Krise kalt

CloudEnterpriseServer

Dreistelliger Millionengewinn und lässige Siegesgewissheit

Mit einem aktuellen Quartalsgewinn in der Chipherstellung von 709 Millionen Dollar kann der koreanische Elektronikkonzern Samsung aufwarten. In der Vergangenheit gerne als “Billig-Sony” belächelt, zeigt sich nun, dass die Strategie des Konzerns, neben der Haushaltselektronik auch die Halbleiter- und Bildschirmsparte zu stärkern, lohnend war. Die Bruttoumsatzrendite hier beträgt 28,5 Prozent.

Der Reingewinn beträgt konzernweit im dritten Quartal bei 8 Milliarden Dollar Umsatz 1,4 Milliarden Dollar. Neben der Attraktivität der Produkte und der offensichtlich gut funktionierenden Markenstrategie lasten die Branchenkenner den dauerhaften Erfolg der Firma vor allem ihren stetigen Investitionen in neueste Produktionstechniken an. So gelinge es dem Unternehmen beispielsweise auch, im Haifischbecken Handyfertigung immer stärker ins Rampenlicht zu treten.