CA guckt für “On-Demand” genauer hin

CloudEnterpriseServer

Modell klappt nur, wenn der Überblick stimmt

Der Software-Hersteller Computer Associates (CA) hat seine Unicenter-Serie auf Vordermann gebracht. Für das Ziel, On-Demand-Computing flächendeckend anbieten zu können, müsse der IT-Verwalter alle Netzkomponenten sehen und deren Leistung überwachen können, begründet das Unternehmen die Erweiterungen der Unicenter-Reihe.

Einige Software-Produkte haben daher ein Upgrade verpasst bekommen und eine weitere Lösung hat CA ganz neu ins Portfolio aufgenommen. Durch die neue NSM Wireless Network Management Option 3.0 lässt sich sowohl das verkabelte, als auch das Wireless-Netz überwachen. Die Lösung arbeitet von einem dedizierten Server aus und übernimmt das Performance-Monitoring in Echtzeit und errechnet Trends. CA hat es allerdings nicht geschafft, die ermittelten Daten der beiden Netze zu korrelieren. Daran werde gearbeitet, wird ein Mitarbeiter in US-Medien zitiert.

Upgrade-Versionen gibt es nun von dem Mainframe-orientierten NetMaster Network Management for TCP/IP 7.0, der NSM Network Performance Option 3.5, sowie die Advanced Network Operations 3.5. Alle Lösungen beschäftigen sich mit Performance-Messungen oder der Diagnose des Netzwerks.