USV-Schutz für den Power-User

CloudEnterpriseServer

17 Minuten, die alles entscheiden können

Der Infrastruktur-Anbieter APC hat seine Produktpalette bei Lösungen zur Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) erweitert. Die Modelle aus der “Back-UPS”-Reihe sollen vor allem den Anwender an seinem professionellen Arbeitsplätzen vor spannungsbedingten Geräteausfällen schützen.

Die neuen USV-Anlagen Back-UPS RS 1000 und 1500 verfügen wie ihre Vorgänger über 600, beziehungsweise 865 Watt und können maximal 17 Minuten Stromausfall für acht Endgeräte wie Fax, Modem, DSL- oder Netzwerkanschluss überbrücken. Das 1500er-Modell ist außerdem mit einem zusätzlichen Batteriepaket erweiterbar, mit dem sich die Überbrückungszeit nochmals verdoppelt.

Eine Shutdown-Software sichert die Daten automatisch im Fall einer längeren Stromunterbrechung und zählt zur serienmäßigen Ausstattung. Ab August sind die beiden Modelle für rund 200 Euro beziehungsweise 239 Euro erhältlich.