USV-Schutz für den Power-User

Der Infrastruktur-Anbieter APC hat seine Produktpalette bei Lösungen zur Unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) erweitert. Die Modelle aus der “Back-UPS”-Reihe sollen vor allem den Anwender an seinem professionellen Arbeitsplätzen vor spannungsbedingten Geräteausfällen schützen.

Die neuen USV-Anlagen Back-UPS RS 1000 und 1500 verfügen wie ihre Vorgänger über 600, beziehungsweise 865 Watt und können maximal 17 Minuten Stromausfall für acht Endgeräte wie Fax, Modem, DSL- oder Netzwerkanschluss überbrücken. Das 1500er-Modell ist außerdem mit einem zusätzlichen Batteriepaket erweiterbar, mit dem sich die Überbrückungszeit nochmals verdoppelt.

Eine Shutdown-Software sichert die Daten automatisch im Fall einer längeren Stromunterbrechung und zählt zur serienmäßigen Ausstattung. Ab August sind die beiden Modelle für rund 200 Euro beziehungsweise 239 Euro erhältlich.

Newsletter CLOUD
Interessiert Sie das Thema Cloud-Computing? Dann melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.