Opteron sucht verzweifelt Mainboards

CloudEnterpriseServer

Lieferengpass für AMDs 64-Bit

Der Prozessorhersteller AMD hat Vertriebsprobleme mit seinem neuen 64-Bit-Opteron. Die Nachfrage sei da, heißt es in den USA und bei Händlern in Großbritannien; die Prozessoren selbst seien verfügbar, nur die notwendigen Mainboards finden nicht den Weg zu den Händlern.

Selbst über die AMD-Distributionskanäle seien keine Mainboards zu bekommen, heißt es. AMD hat auch nur insgesamt drei Platinen von zwei Herstellern, MSI und Rioworks, für den Opteron freigegeben.

Von MSI dagegen heißt es, die Hardware sei in ausreichender Stückzahl produziert und sei auf Lager.