Dell bringt Analystenaugen schon wieder zum leuchten

CloudEnterpriseServer

Umbau weckt Hoffnungen

Der Computerhersteller Dell wird voraussichtlich die Erwartungen der Branchenkenner erfüllen und seinen Umsatz entsprechend steigern können. Wenn die Quartalszahlen an die 10 Millionen Dollar im Vertrieb heranreichen, sind die Analysten der New Yorker Börse bereits zufrieden und bereit, dem Unternehmen die richtige Strategie zu bescheinigen.

Dafür seien 9,5 bis 9,75 Milliarden erworbene Dollar in dieser Abteilung vonnöten. Erreichen soll das Unternehmen dies durch die “unschlagbar niedrigen Preise”, wie sich ein Analyst der Privatbank Thomson First Call gegenüber dem Wall Street Journal ausdrückte.

Auch die Tatsache, dass sich Laptops, wenn gleich auch hier ein gewisser Preisverfall stattgefunden habe, immer noch einen wesentlich höheren Mehrwert erreichten als die stationären “Kisten”, trage mit zur Hoffnung auf gute Zahlen bei Dell bei.

Außerhalb der Computerabteilung rechnen die Marktkenner aber mit flachen bis stagnierenden Verkaufszahlen. Zu neu seien das Drucker- und das PDA-Geschäft.