IBMs Power 5 kommt ins Rollen

CloudEnterpriseServer

Ersten Großauftrag schon eingesackt

IBM ist mit der Entwicklung seines Power-5-Prozessors offenbar gut vorangekommen. Nach amerikanischen Medienberichten gibt es in Austin (Texas) bereits Prototypen.

Damit werden Zweifler widerlegt, die dem Power-Prozessor ein ähnliches Schicksal wie der erfolglosen Alpha-CPU von Digital/Compaq beschieden hatten. Offenbar verfügt Big Blue auch finanziell über einen langen Atem bei der Prozessorentwicklung.

Der Power 5 soll in etwa einem Jahr verfügbar sein. Die renommierten Lawrence Livermore National Laboratories haben angeblich schon einen Supercomputer bei IBM geordert: Darin sollen 12 544 Power-5-Prozessoren verbaut werden.