Applied Materials glaubt nicht an schnellen Aufschwung

CloudEnterpriseServer

… und: “Zimmer frei!”

Der Halbleiterausrüster Applied Materials (AM) will 14 Prozent seiner Belegschaft entlassen. Dieser Maßnahme fallen also 2000 Stellen zum Opfer. Leere in den Auftragsbüchern und schleppende Verkaufsgespräche seien dafür verantwortlich, zitiert der Wirtschaftsnachrichtendienst Bloomberg das Management.

Außerdem, so sagte Chief Financial Officer Joseph Bronson vor Analysten, würden Büroräume frei. Aus 600 000 Quadratmeter in Kalifornien und Texas sollen AM-Mitarbeiter demnächst ausziehen. Über einen Zeitraum von vier Jahren rechnet der Manager mit Kosten von 425 Millionen Dollar für die Entlassungen und die weiter laufenden Miet- und Umzugskosten. Seit Dezember 2001 hat AM insgesamt 5450 Angestellte entlassen.