Microsoft trennt sich von Corel

CloudEnterpriseServer

Das hatte sich Gates wohl anders ausgemalt

Der Softwareriese Microsoft verkauft seine Anteile an dem Grafikprogramm-Anbieter Corel. Wenn der Ausstieg Ende März besiegelt ist, haben die Redmonder einen Verlust von mehr als 100 Millionen Dollar gemacht.

Die Gates-Company hatte Anteile von Corel, das vor allem für das Grafikprogramm Corel Draw bekannt ist, im Jahr 2000 für 135 Millionen Dollar gekauft und den Deal als wichtige Investition für seine Microsoft-.Net-Strategie bezeichnet. Die Aktien des schwächelnden kanadischen Unternehmens übernimmt ein kalifornischer Venture-Capital-Geber.