Microsoft interessiert sich für Sega

CloudEnterpriseServer

Nur ein Konkurrent auszuschalten

Microsoft und der Anbieter von Sport-Unterhaltung für Spielekonsolen und PCs, Electronic Arts, haben ein Rennen um die Übernahme des größten japanischen Spieleanbieters Sega begonnen. Microsoft würde dadurch Wissen für die X-Box-Weiterentwicklung gewinnen, Electronic Arts einen unliebsamen Rivalen ausschalten.

Nach einer Meldung des Wall Street Journal hat Microsoft bereits mit einer Investmentbank über eine mögliche Sega-Übernahme gesprochen. Zudem wollen sich Manager von Sega und Microsoft in den nächsten Wochen zu “informellen Gesprächen über eine engere Zusammenarbeit” treffen.

Electronic Arts soll bereits unter japanischen Spieleherstellern nach Partnern suchen, die die Übernahme mit abwickeln wollen. Offizielle Aussagen liegen von keinem der drei Unternehmen vor.