Dell baut im März eigene Drucker

CloudEnterpriseServer

Ex-Partner sollen staunen

Der Rechnerhersteller Dell will ab März mit eigenen Druckern auf den Markt kommen. Damit setzt das Unternehmen konsequent die vor etwa einem Jahr angekündigte Strategie um, mehr Unabhängigkeit von Partnern zu erreichen. Bislang beruhte das berühmte Verkaufsmodell darauf, dass Kunden ihre Rechnerumgebung heterogen und nach Wunsch zusammenstellen konnten – Drucker kamen bis vor kurzem hier von HP. Einen weiteren Baustein, eben Geräte vom ehemaligen “PC-Schrauber” selbst mit ins Regal zu stellen, ist Dell nun angetreten.

Firmengründer Michael Dell sagte, dass der Kostenfaktor für die Kunden mittlerweile vor dem Markennamen einer etablierten Firma stehe. Daher baue Dell nun die Geräte selbst. “Ich denke, die Kunden sind immer noch sehr stark auf Kosteneinsparungen und Produktivität getrimmt,” sagte er. Und weiter: “Wenn wir die Drucker als Teil der günstigsten Architekturbaustein-Kette etablieren können, wäre das ein gutes Geschäft.”